Shareholder R/2 Börsensoftware
Space shortcuts

Versions Compared

Key

  • This line was added.
  • This line was removed.
  • Formatting was changed.

Einleitung und Grundinstallation

Es gibt mehrere Arten von Addons d.h. Module die nachträglich erworben und installiert werden können. Die wichtigsten aktuellen Addons sind:

Um ein Addon einzuspielen können Sie direkt in Shareholder über "Updates / Addon's einspielen" direkt aus dem Programm die Installation starten.
Sie können dabei die gekaufte Addons auswählen.

Wenn Sie bereits freigeschaltet worden sind (Sie erhalten eine separate Mail hierzu) können Sie direkt das Addon auswählen und mit dem Button "Installieren" einspielen.
Die Nutzung ist damit unmittelbar für alle Addons möglich und weitere Schritte sind nicht notwendig. Das zugesandte Kennwort ist im Normalfall identisch zu Ihrem Haupt-Code, da Sie für die Addons als Nutzer freigeschaltet werden. 

Nachfolgend einige spezifische Hinweise für die heute vorhandenen Addons.

Hinweise zur Nutzung des Fundamentaldaten-Addons

Nach Einspielung erhalten Sie ungefähr folgendes Ansicht im Kontextmenü eines beliebigen Titels, wenn die Einspielung erfolgreich war. Ihnen stehen damit völlig neue Fundamentaldaten-Anbieter zur Nutzung zur Verfügung. Sie sollten dabei die Default-RegVersion-Konfiguration als Standard wählen, da diese praktisch die vorhandenen Profile nochmals orchestriert und geeignet pro Stammdatenfeld einbinden kann. Es ist somit die Best-Practive-Konfiguration.

Sie haben in jedem Fall die Möglichkeit unter Einstellungen / Fundamentaldaten eigene Konfigurationen zu hinterlegen bzw. die bestehenden auch anzupassen.

Hinweise zur Nutzung der Handelsstrategien-Addons

Wenn Sie shareHOLDER starten, können unter dem Reiter Handelsstrategien die Strategien gestartet werden. Hierzu ist lediglich eines der angezeigten Strategien auszuwählen z.B. die Strategie_Susan_Levermann. Angezeigt werden immer alle verfügbaren Strategien, die auch physisch als Dateien im \Daten\Scripts-Verzeichnis auffindbar sind.

Hinweise zur Anpassung von Handelsstrategien

Sie können im Handelsstrategie-Studio direkt im Code Anpassungen vornehmen und so auch individuelle Erweiterungen oder Anpassungen erstellen. Sie sollten dabei Kommentare für die Historie pflegen für die durchgeführten Anpassungen. Bitte beachten Sie auch dass im \Daten\Scripts-Verzeichnis bei jeder Speicherung eine Backup-Datei der vorherigen Version angelegt wird. Damit können Sie im Notfall immer nochmals zurückspringen bzw. den alten Stand wiederherstellen. Bitte nutzen Sie auch die Möglichkeiten der "Spielwiese". Hier erstellen Sie zunächst Anpassungen in einer nicht produktiven Version.

Hinweise zur Nutzung des H2o-Kursprognose-Addon's

Die Einspielung des Addons ist zunächst in mehrere kleinere Addon-Pakete aufgeteilt, die dabei bereits im Programm bei Auswahl der Module beschrieben werden. Wie zu vermuten, reicht es zunächst aus, die "H2o-Basisinstallation" zu installieren. Dabei wird die H2o-Programmbibliothek, ein vorkonfiguriertes KI/Netzmodell von ShareHolder und die zugehörigen Indikatoreneinstellungen eingespielt.

Wenn der Modellaufbau/Training nicht komplett von Hand über mind. 1-4h Durchlaufzeit pro nachfolgendes Modell durchgeführt werden soll, dann können Sie hierfür die zugehörigen trainierten Modelle installieren. Diese werden mit allen verfügbaren Daten am Dienstag und Freitag neu erstellt und trainiert. Aktuelle Entwicklungen finden sich so in den Trainingsdaten umgehend wieder.

  • DE/HDAX (TECDAX+MDAX+DAX)
  • US/Nasdaq100
  • Indizes
  • Rohstoffe

Mit den Modulen erhalten Sie jeweils:

  • Trainiertes Modell für Binäre-Kursvorhersage, -3..3% Kursvorhersagen für jeweils 5, 10 und 30 Tage

    Prognose Addon Datenumfang

Hinweis zum Speicherbedarf und Nutzung

Bitte beachten Sie jedoch, dass die Modelle teilweise erhebliche Größen aufweisen (>1GB). Dies hat nicht nur beim Download Auswirkung, sondern bedeutet auch, dass Sie pro Modell ca. 2GB an freien Speicher einkalkulieren sollten, wenn Sie Modelle hintereinander trainieren. Es ist dabei ein Unterschied zwischen Training und Nutzung eines Modells zu machen. Die 2GB beziehen sich auf das Training eines Modells. 

Das Verhalten ist etwas entschärft, dadurch das ShareHolder nicht alle Modelle in H2o automatisch lädt, sondern erst bei Nutzung einer Kursvorhersage. Sie sollten pro Modell ca. 0.5GB einplanen. Modell meint hier Kursvorhersage für X Tage in einem X-Prognosemethode für einen Markt.

Bitte beachten Sie, dass Sie für die Nutzung von H2o eine installierte Java 64-Bit-JDK-Version benötigen.

Siehe hierzu unter:

Abhängigkeit zwischen H2o-Version und trainierten Modellen

In H2o gibt es eine explizite Abhängigkeit zwischen der H2o-Version und den damit erstellten Modellen. Dies bedeutet in der Konsequenz, das mit dem Wechsel einer H2o-Version ALLE Modelle neu erstellt oder geladen werden müssen. Ich werde die Addon-Daten damit immer im Zusammenhang neu aktualisieren. Dies betrifft auch die Minor Versionen d.h. bei einem Wechsel zwischen 3.20.0.6 und 3.20.0.7 (Version vom 31.08.2018) müssen die Modelle neu trainiert und erstellt werden.

Aktuell dauert die Gesamtberechnung aller bereitgestellten Varianten und Modelle auf meinem Referenzsystem ca. 6h und ein einfacher erneuter Download sollten für Sie deutlich effizienter sein!

Bitte achten Sie daher bei den Releasenotes, ob hier eine Story zum Upgrade auf eine neue H2o-Version umgesetzt wurde. In diesem Fall können Sie die Basisinstallation und die trainierten Modelle nicht unabhängig voneinander sehen. Sie müssen zusammen eingespielt werden! Wenn Sie ganz sicher gehen wollen, installieren Sie immer die Basisinstallation zusammen mit den gewünschten Modellen!

Sofortstart

Sollten Sie direkt die vorhandenen trainierten Modelle verwenden, können Sie dann umgehend mit einer Kursprognose innerhalb /auf Basis von Watchlisten tun. Es öffnet sich dabei ein separater Startprozess für H2o in einer Java-Konsole, während die Modelle geladen werden. Dies erfolgt nur, wenn H2o noch nicht gestartet worden ist. Ist H2o einmal gestartet worden, läuft der Prozess von ShareHolder unabhängig und wird auch nicht automatisch beim Schließen des Programms beendet (absichtlich).

Sie können H2o-Flow nach Start von H2o jederzeit über die lokale URL aufrufen: https://localhost:54321/flow/index.html. Für die ersten Schritte rufen Sie hierbei zum Test einmal im H2o-Flow-Menü "Models / List Models" auf. Sie werden dann alle bereits geladenen Modelle sehen. Diese können vollständig inspektiert und bewertet werden. Natürlich können Sie so auch in H2o unabhängig von ShareHolder mit den Modellen arbeiten. Die Modelle werden immer bei einem Training geladen und natürlich bei erstmaliger Nutzung einer Kursprognose. Sie können es mittlerweile auch direkt laden im Kursprognosefenster. Es erscheint dann ein grüner Punkt vor dem Modell!

Machen Sie sich dabei durchaus mit den Konsolenausgaben von H2o vertraut, da hier sehr gut herauszulesen ist, was wirklich aktuell passiert.

Wenn alle Modelle eingespielt sind, kann es ungefähr so aussehen, nachdem Sie die Kursprognose gestartet haben über die Toolbar 

Bitte beachten Sie, dass für die Kursvorhersage mit dem Button "Kursprognose Starten" folgender rechenaufwändiger Ablauf erfolgt, womit die Einzelberechnung pro Titel ca. 1-4s dauern kann. Dabei werden alle berechneten Werte einzeln hintereinander aufgeführt, wenn die Berechnungen abgeschlossen sind und die Kursprognose vorliegt:

  • Berechnung aller für das Modell notwendigen Daten wie Indikatoren, Gleitende Durchschnitte etc. 
  • Übergabe der Berechnungsdaten an H2o
  • Durchführung der Vorhersage in H2o auf Basis der Berechnungsdaten
  • Rückgabe und Rückführung in ShareHolder

Der rechenintensivste Teil ist dabei der 1. Schritt. Dieser wird daher gecached d.h. pro Tag wird dieser Schritt nur einmal ausgeführt und wiederholte Kursprognosen werden deutlich beschleunigt. Zusätzlich kann auch hier durch die Job-Steuerung nach einer automatisierten Kursaktualisierung die Vorberechnung der Caches durchgeführt werden. (siehe Automatisierte nächtliche Berechnungen).

Die gezeigten Werte und Daten erscheinen in dem ersten Moment etwas "kryptisch". Bitte lesen Sie daher unbedingt folgende Seiten zur Einführung:


Anmerkung: Es ist ist geplant das Vorhersagen der Modelle ohne alle Zwischenschritte genutzt werden können. Dies ist bis Ende Oktober 2018 geplant!

UX-Integration

Mittlerweile können die Kursprognosen auch in den Detaillisten genutzt werden. Damit ist die Verwendung innerhalb der Hauptansicht von Depotlisten oder Watchlisten, als auch in den Detaillisten möglich. Während der Berechnung einer Kursvorhersage wird die Ansicht schrittweise aktualisiert. Der Wechsel der Ansichten ist prinzipiell erlaubt, aber eine komplette Thread-Sicherheit ist aktuell nicht sichergestellt, so dass dies vermieden werden sollte.

Innerhalb der Session bleiben die Kursprognose-Werte erhalten. Aktuell führt ein Neustart jedoch zum Verwerfen der Informationen, so dass eine Neuberechnung durchgeführt werden muss. Auch dies ist bereits als Story aufgenommen:

Jira
serverSupportsystem Shareholder R/2
serverId42383bd3-757c-353a-b9b1-b7fef9b81fb5
keySHAREHOLDER-2826

Automatisierte (z.B. nächtliche) Berechnungen

Da die Berechnungen erhebliche Zeit beanspruchen, werden die trainierten Modelle von mir im Rahmen des Addons bereitgestellt. Sie können gleichwohl auch selbst automatisierte Berechnungen der Modelle automatisiert über Windows-Scheduler-Jobs machen bzw. mit Voreinstellungen und dann nach 8h wiederkommen. 

Weitere Informationen über Auto-Execute-Optionen finden Sie unter:

Automatische JOB-Ausführung (Auto-Execute-Möglichkeiten)

Weitere Informationen und Videos

Wie bereits teilweise erwähnt, erhalten Sie weitere Informationen unter:

Hinweise zur Nutzung der Reporting und Dashboard-Addon's

Nach Einspielung sollten Sie direkt über die Toolbar das Kennzahlen-Datenblatt aufrufen können, wenn Sie zuvor irgendeine Aktie gewählt haben:

Das Fenster zeigt dabei eine berechnete Vektor-Grafik (SVG), die in einem größenveränderbaren Fenster gezeigt wird. Somit können Sie die Größe beliebig anpassen. Diese wird dabei auch bewusst gespeichert und bei erneutem Aufruf wiederverwendet. Zugleich wird die Logik für das Rendering durch ein XSLT-Script hergestellt, was durch die Einspielung vorliegt. 

Die Anzeige und Darstellung kann damit nach eigenen Bedürfnissen komplett angepasst werden, wenn Sie die zugehörige "Report.Watchlist.Quartett-Karten.xsl" anpassen.

Einspielung neuer Versionen

Zunächst gibt es anders als für die Programmversion keinen integrierten Mechanismus für die Erkennung und Hinweisgebung neuer vorliegenden Addons. Es kann unter Updates / Addons eingesehen werden, ob ein neueres Aktualiserungs-Datum vorliegt und so eine Einspielung manuell veranlasst werden.

Es ist dabei zu beachten, dass alle aktuellen Addons praktisch über Dateieinspielungen erfolgen und so indirekt auch in die Datenbasis übernommen werden. Damit sind jegliche manuelle Anpassungen in den eingespielten Konfigurationen bei Anpassungen durch Sie selbst vor Neueinspielungen zu schützen. 

Führen Sie daher regelmäßig manuell ein Backup des Datenverzeichnisses oder nutzen die Backup-Funktion von ShareHolder, die unter Extras / Sicherung aufzurufen ist.

Table of Contents