Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Einleitung

Shareholder wird fortwährend weiterentwickelt. Bei Registrierung des Programmes haben Sie Zugriff auf alle Updates innerhalb eines halben Jahres, wenn Sie keine lebenslange Lizenz erworben haben. Da zur Vermeidung von Mailtraffic keine Updatemails versendet werden (Spam-Mails gibt es genug), wird ein passives System genutzt. Hierzu wird auf Anfrage des Anwenders, nach neuen Programmversionen gesucht. Die Installation kann danach automatisch erfolgen. 

Um die aktuelle Programmversion zu verwenden, haben Sie mehrere Möglichkeiten. Diese sind in der Reihenfolge der einfachsten Nutzung aufgeführt. Die regelmäßige Aktualisierung auf die aktuellste Version stellt sicher, dass Sie immer den aktuellen Releasestand nutzen können. So haben Sie Zugriff auf die letzten verfügbaren Fehlerbereinigungen und natürlich auf neue Funktionen und Features. Der Support beschränkt sich dabei ebenfalls immer auf die aktuellste Releaseversion, dass heißt bei Fehlermeldungen wird immer zunächst geprüft, ob die Fehlermeldung mit der aktuellsten SHAREholder-Version entstanden ist.

Option 1: Aktualisierung über SHAREholder / Hauptmenü / Updates / Auf neueste Vollversion aktualisieren

Gehen Sie hierzu zunächst einfach ins Hauptmenü / Updates / Auf neueste Vollversion aktualisieren. Wenn Sie zuvor den Releasetext prüfen möchten, dann nutzen Sie den Punkt "Prüfe Version". Damit diese Funktion korrekt arbeiten kann, wird der Schreibzugriff auf das Programmverzeichnis benötigt. Ab Vista (insb. Windows 7) wird ein derartiges Schreibrecht nur gewährt, wenn das Programm in dem Moment mit Administrationsrechten läuft. Hierzu wird automatisch eine entsprechende Berechtigung beim Nutzer abgefragt.

Option 2: Aktualisierung über Setup

Starten Sie hier das Setup, welches Sie jederzeit auch direkt auf der Homepage finden: https://www.shareholder24.de/download/full/setup_shareholder.exe und wählen dort nach dem Start den Button "Upgrade zur Vollversion" aus.

Geben Sie nun Ihre per Mail zugesandten Zugangsdaten.

ACHTUNG: Für den Download benötigen Sie die zugesandten Zugangsdaten. Diese unterscheiden sich von den Webshop-Daten!

Folgen Sie anschließend nur den Anweisungen und wählen Sie unter dem Reiter "Auswahl" die Programmversion aus, die Sie auch registrierte haben.

Je nach Registrierung sehen Sie hier die Standard oder Profiversion. Unter Zusatzpakete sehen Sie zudem zusätzliche bereites freigeschaltete Module.

Sie starten die Installation über den gleichnamigen Button. Während der Installation werden bereits vorhandene Dateien unter \Daten\Backup-Install gesichert. 

Option 3: Manuelle Aktualisierung

Wenn Sie wünschen können Sie SHAREholder auch selbst manuell aktualisieren. Hierzu je nach Programmversion eines der beiden Vollversionen downloaden:

Die Datei anschließend in ZIP umbenennen und die SHAREholder.exe in das aktuelle Programmverzeichnis kopieren bzw. entpacken. SHAREholder sollte in dem Moment natürlich nicht gestartet sein. Unter Vista/Windows7 sollte das ZIP-Programm ebenfalls mit erhöhten Rechten (Administrationslevel) gestartet sein, damit ein Schreiben in die Programmverzeichnisse erlaubt ist.

Mögliche Probleme und Hinweise zur Lösung

Fehlermeldung oder SymptomeEmpfehlung zur Lösung
Fehlermeldung während der Aktualisierung von AddOns/Vollversion
"Die Aktualisierung war nicht erfolgreich ... Bitte prüfen Sie den Nutzernamen und Kennwort"

Die Zugangsdaten wurden Ihnen per Mail zugesandt. Kopieren Sie vorsichtshalber sowohl den Nutzernamen als auch das Kennwort aus dieser Mail, um diese in den zugehörigen Registrierungs-Daten-Felder beim Updates / Setup zu nutzen. Achten Sie insb. immer auf die Unterscheidung zwischen dem Umlaut O und einer Null 0.

Die Eingabe erfolgt grundsätzlich immer ohne die Anführungsstriche (").

Bitte beachten Sie zudem, sollten Sie keine "lebenslange" Lizenz besitzen, dass immer unter dem Abschnitt "Updatezyklen-und Berechtigung" in der Registrierungsmail, ein Datum vermerkt ist, wie lange Sie Zugriff auf Updates erhalten. Sie erhalten keine separate Warnungs-Mail (im Normalfall). Nach Ablauf dieses Zeitraums erhalten Sie die erwähnte Fehlermeldung.

Ich habe die Profiversion erworben um so auch die 64-Bit-Version nutzen zu können. Im Startmenü finde ich allerdings nur die einfache Startversion.Sollten Sie das Upgrade der Demoversion zur Vollversion genutzt haben, werden nicht automatisch Startmenü-Einträge erzeugt. Wiederholen Sie die Installation einfach mit der Option 2 (siehe oben) d.h. über das Setup.


Upgrade einer älteren Programmversion (<20.x)

Sie sollten vor Einspielung das komplette „Datenverzeichnis“ sichern. Sie können hierzu die Backup-Routine nutzen oder händisch einfach das komplette Verzeichnis sichern (Extras / Öffne Datenverzeichnis). Damit sichern Sie die kompletten Datenbank und alle Einstellungs-Setups.

Grundsätzlich ist SHAREholder in der Architektur so gebaut, dass Upgrades auf ältere Versionen immer möglich sind. Seit Ende letzten Jahres gibt es zudem die Möglichkeit Einstellungen auf „individuell“ zu stellen, so dass Überschreibungen überhaupt nicht mehr vorkommen können. Dabei wird physisch eine Daten-Kopie angelegt mit eigenen Dateien (.stmc-Endung). Damit werden beim Update diese Dateien auch nicht mehr überschrieben und können so „nachgeladen“ werden.

Da Sie hierzu aber die aktuellste Version verwenden müssen, würde ich daher einfach folgendes Schrittweise vorschlagen:

  • Sicherung des Datenverzeichnis
    • Variante 1: Extras / Öffne Datenverzeichnis und dann im Explorer kopieren (in diesem Fall als Empfehlung da schneller)
    • Variante 2: Extras / Backup und Sicherung der Dateien
  • Sicherung Programmverzeichnis (optional)
  • Upgrade nur der Programmdatei z.B. über Extras / Update der Vollversion (s.o.)
  • Alle Einträge die Sie individuell gemacht haben (Aktien, Märkte, Watchlisten, etc.) einmalig „kennzeichnen“ als individuell (rechte Maustaste im Edit-Dialog). Mit dabei auch an Abhängigkeiten denken d.h. Aktualisierungsgruppen, Internetadressen und Formate alle kennzeichnen, wenn Sie hier Änderungen vorgenommen haben. Im Datenverzeichnis werden dabei für alle individualisierten  Einträge sogenannten STMC-Dateien erzeugt. Diese Dateien werden immer nach den Default.Einstellungen geladen und führen so zu einer Ergänzung oder Aktualisierung der Standarddateien. Sie können so fortan beide Welten nutzen, die aktuellsten Standard-Auslieferungen/Module und Ihre persönliche Einstellungen.
  • Danach Upgrade der Stammdaten, Aktienstammdaten über AddOns aktualisieren und Auswahl der zugehörigen Module. Die Defaults werden damit korrigiert.
  • Prüfung des Setups

Hinweise zur generellen Aktualisierung von Stammdaten

Zum aktuellen Zeitpunkt stehen verschiedene Module zu Installation zur Verfügung. Dabei enthalten diese jeweils eigene Konfigurationen und Einstellungen wie Konten, Börsen, Watchlisten etc.

Die genaue Aufschlüsselung finden Sie unter: Relevante Dateien zur Sicherung

(warning) Bitte achten Sie darauf folgende Dokumentation intensiv geprüft und gelesen zu haben, um bei Updates nicht unnötig Daten und Einstellungen zu verlieren! Nutzen Sie dabei die aktuellsten Möglichkeiten

  • No labels