Börsensoftware SHAREholder

Shareholder-Logo

  • EINE integrierte Börsensoftware für Depotmanagement, Fundamentalanalyse und Technische Analyse 
  • Kostenlose Kursdatenbank für registrierte Anwender
  • Qualitative historische Kursdaten und Fundamentaldaten über Tai-Pan EOD oder über kostenlose Kursdatenbanken
  • Einmal-Lizenz-Kosten mit der Option einer lebenslangen Updateberechtigung
  • Abbildung von professionellen Handelsstrategien (inkl. Susan Levermann Strategie)

Download

Download Installationsprogramm (Setup)

Mindestvoraussetzungen:

  • Es wird eine Auflösung von mind. 1150 x 800 Pixeln benötigt 

Preise

Vollversion erwerben

Erhalten Sie den vollen Funktionsumfang inkl. kostenloser nutzbarer Börsenkurse (Quandl.com, Yahoo etc.):

  • als Standardversion (49€) oder Profiversion (99€)
  • optional mit einer lebenslangen Updateberechtigung
  • Kostenlose eigene End-of-Day-Kursdatenbank (-30 Tage, -500 Tage) für die wichtigen europäischen und amerikanischen Titel auf Basis von Yahoo-Kursdaten

Zahlbar mit: logo paypal 100x27 / Überweisung

  • Home
  • Community
  • Investment-Ideen und News zur Börsensoftware
  • Blog
  • Handelsstrategien
  • Bewertungs-Schemata der persönlichen Handelsstrategie

Bewertungs-Schemata der persönlichen Handelsstrategie

Kernidee 

Um unterschiedliche Handelsstrategien an der Börse zu vergleichen gibt es eine sehr einfache aber auch effiziente Variante. Hierzu werden im Kern nur die Wahrscheinlichkeit und der durchschnittliche Werte jeweils für die Gewinn-Trades und für die Verlust-Trades benötigt. Diese ergeben jeweils multipliziert und dann zusammenaddiert den Erwartungswert. Dieser ergibt somit das wahrscheinliche durchschnittliche Ergebnis pro Trade, wenn einer eingegangen wird. Multipliziert man diesen Erwartungswert mit der Anzahl der Gesamttrades erhält man so das Gesamt-Ergebnis einer Strategie. Der Vergleich zwischen zwei unterschiedlichen Strategien kann so sehr leicht erfolgen. Mit dieser Vergleichbarkeit ist damit auch die Bewertung einer Strategie möglich.

 

 

Weiterentwicklung für SHAREholder - Börsensoftware

Aus diesem Ansatz ist im Kern folgendes Dashboard als Idee entstanden, um das eigene Setup zu beschreiben im Rahmen eines Trading-Tagebuchs. Die oben skizzierten Ansätze finden sich im unteren Bereich hiermit als Erwartungswerte und Wahrscheinlichkeiten wieder. Um für sich das Trading und die Anlage zu systematisieren werden hierbei zunächst die unterschiedlichen Ziel-Ebenen abgefragt d.h. die Ziele für die persönliche Weiterentwicklung, für den Know-How-Aufbau und für mögliche finanzielle Ziele. Wie man leicht erkennen kann sind die Ziele dabei nicht nur darauf fixiert, ich will steinreich werden und wenig hierfür tun. Im Gegenteil es geht um eine realisitische aber auch kritische Auseinandersetzung mit der persönlichen Motivation und den Zielen. Das formulierte Hauptziel "Erfolgreich ... reiten und gewinnen" ist bitte auch nur als Beispiel zu verstehen.

Darunter bauen sich passend zur Persönlichkeit, finanziellem Spielraum, Know-How entsprechende Trading-Setups ab d.h. wie erfolgt der Einstieg, wie der Ausstieg und wie schätze ich das Kapital.

Erst zum Schluss erfolgt eine nüchternde Betrachtung auf die tatsächlich erreichten Trading-Ergebnisse. 

 

Nach Reduktion auf das in SHAREholder direkt verwendbare und optisch machbare ist damit folgendes Kennzahlen-Board implementiert und kann so für die eigenen Aufzeichnungen und Vergleiche verwendet werden. Es ist zu beachten, dass das in dem Tabsheet "Depotberechnungen" eingestellte Startdatum für die Berechnung verwendet wird. Dieses kann dann z.B. so eingestellt werden, dass nur die letzten 2 Wochen betrachtet werden und damit "Vergleiche" gezogen werden können.  

Trading-Journal z.B. als Wochenanalyse

Unter dem Reiter Depotberechnungen kann ein Wochen-Analyse-Template in Word genutzt werden, was die obrige Kennzahlen automatisch aufnimmt und enthält. Das dann erzeugte Word-Dokument kann so für eine Wochen-Analyse des Tradings verwendet werden. Andere Zeiträume sind selbstverständlich nutzbar und auch sinnvoll je nach Anlagehorizont und -stil. Die in der Dashboard-Idee skizzierten Ziele und Setup-Beschreibungen für den eigenen Trading-Plan sind dann in diesem Word-Template in eigenen Kapiteln zu beschreiben. Wie immer ist dies natürlich nur eine Idee zur Anwendung und es ist hier auch noch sehr viel Stoff für Optimierungen vorhanden.

Im Ergebnis kann so eine eigenständige Word-Datei erzeugt und genutzt (gedruckt) werden:

Newsletter Anmeldung
Erhalten Sie Benachrichtigungen für aktuelle neue Handels-Strategien, Webinar-Termine oder neue Video-Tutorials!